Fernstudium Gesundheitsberater

Fitness, gesunde Ernährung, Wohlbefinden durch einen bewussten Lebensstil – diese Themen entsprechen dem Zeitgeist. Sie sind aufgrund des demografischen Wandels relevanter denn je. Gesundheitsberater unterstützen und beraten Menschen, die gesund leben möchten. Das nötige Wissen für diesen freien Gesundheitsberuf kann ein Fernstudium Gesundheitsberater ideal vermitteln.

Was ist ein Gesundheitsberater?

Gesundheitsberater sind Fachkräfte für gesunde Lebensführung. Das klingt zunächst einmal relativ abstrakt, wird allerdings klarer, schaut man sich die drei Säulen an, auf denen Gesundheitsberatung beruht:

  • Ernährung
  • Bewegung und Fitness
  • Entspannung und Stressmanagement

Die Klienten von Gesundheitsberatern sind aber keine Patienten, die tatsächlich krank sind. Es handelt sich nicht um eine therapeutische Tätigkeit – Gesundheitsberater dürfen weder Krankheiten diagnostizieren, noch eigenmächtig behandeln. Vielmehr geht es darum, dass Gesundheitsberater präventiv wirken, indem sie dabei unterstützen, Risikofaktoren für Erkrankungen zu minimieren und Gesundheit zu erhalten.

Was macht ein Gesundheitsberater?

Die Berufsbezeichnung verrät es bereits: Im Mittelpunkt der Tätigkeit steht das Coachen von Menschen in allen Fragen rund um Gesundheit. Dazu gehört erstens die Ernährungsberatung. Gesundheitsberater helfen dabei, individuelle Ernährungspläne zu erstellen, bringen Kenntnisse in der Heilkräuterkunde und gesunder Ernährung ein und unterstützen ihre Klienten dabei, neue Ernährungsgewohnheiten in den Alltag zu integrieren. Das bedeutet, dass mitunter Mahlzeiten auch gemeinsam zubereitet werden. Zweitens sind Bewegung und Fitness zentrale Themen: So bieten Gesundheitsberater beispielsweise Bewegungstrainings oder Rückenschule an. Nicht zuletzt spielen drittens Entspannung und Stressmanagement eine wichtige Rolle: Gesundheitsberater kennen sich aus mit Entspannungstechniken und vermitteln deren korrekte Anwendung.

Neben der Arbeit mit den Klienten halten viele Gesundheitsberater Vorträge, in denen sie Wissen vermitteln oder führen Schulungen durch. Der Alltag von Gesundheitsberatern ist dementsprechend abwechslungsreich und vielschichtig. Persönliche Kompetenzen wie Empathie, Kommunikationsstärke und Kontaktfreude sind unerlässlich.

Fernstudium Dauer, Kosten, Voraussetzung und Fördermöglichkeiten

Die Dauer, Kosten, Voraussetzungen und Fördermöglichkeiten für das Fernstudium Management können sich je nach Hochschule bzw. Fernschule zum Teil stark unterscheiden. Für konkrete Informationen und Fragen zu allen wichtigen Punkten sollten Sie daher Kontakt zu den einzelnen Hochschulen und Fernschulen aufnehmen und die kostenlosen Studienführer anfordern. So haben Sie die genauen Fakten der Anbieter auf einen Blick vorliegen und können die Angebote in Ruhe miteinander vergleichen.

Wo können Sie ein Fernstudium belegen?

Viele Fernschulen bieten ein vierwöchiges, kostenloses Probestudium an, bei dem Sie unverbindlich testen können, ob das Fernstudium Ernährungsberater wirklich zu Ihnen passt. Sollten Sie während des Probestudiums feststellen, dass es nicht die richtige Fernschule oder Studiengang für Sie ist, können Sie das Fernstudium fristgemäß jederzeit beenden.

Empfehlung: Mitunter unterscheiden sich die Fernstudiengänge der Fernschulen bei Lehrinhalten, Kosten und Dauer. Deshalb empfehlen wir Ihnen einen direkten Vergleich der Anbieter mit Hilfe der kostenlosen Studienführer. Damit haben Sie die Möglichkeit, ausführlichere Informationen zu erhalten und sich in Ruhe für den passenden Anbieter zu entscheiden.

Machen Sie deshalb heute den ersten Schritt und fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich weiteres Infomaterial bei allen folgenden Fernschulen an:

Informationsmaterial-anzufordern

Jetzt kostenlos Broschüre anfordern

  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos

Wie wird man Gesundheitsberater?

Gesundheitsberater ist zwar keine geschützte Berufsbezeichnung, aber nichtsdestotrotz gibt es verschiedene Möglichkeiten der Ausbildung. Neben der Weiterbildung in Voll- oder Teilzeit, ist das Fernstudium zum Gesundheitsberater beliebt. Warum? Nur im Fernstudium können Sie sich problemlos berufsbegleitend weiterbilden, sind zeitlich und örtlich flexibel. Gleichwohl fordert diese Freiheit eine große Selbstdisziplin, damit das Studium zügig und erfolgreich abgeschlossen werden kann.

Berufsbegleitend zum Gesundheitsberater

Die Kosten für ein Fernstudium zum Gesundheitsberater belaufen sich auf 1.000 bis 2.800 Euro. Diese Spanne ist natürlich enorm. Darum ist es lohnenswert, die einzelnen Anbieter ganz genau unter die Lupe zu nehmen. Dafür ist es hilfreich, sich genau mit den Broschüren auseinanderzusetzen und aktuell zu prüfen, welche Leistungen Sie für welchen Betrag erhalten. Neben den Kosten spielt dabei eine Rolle, auf welche Dauer der Fernkurs ausgelegt ist. Zwischen drei Monaten und zwei Jahren variiert diese und damit verbunden natürlich auch die vermittelten Inhalte. Da die meisten Fernhochschulen zunächst „nur“ ein institutsinternes Zertifikat verleihen, sollten Sie – wenn Sie es anstreben, die Prüfung zum „Staatlich geprüften Gesundheitsberater (IHK)“ anzuschließen – darauf achten, dass das dafür notwendige Wissen umfassend behandelt wird.

Fachwissen in folgenden Bereichen sollte fixer Bestandteil des Studiums sein:

  • Grundlagen in der Physiologie und Anatomie
  • Gesundheitspsychologie
  • Gesundheit und Gesundheitsförderung
  • Entspannungstechniken
  • Bewegungslehre
  • Alternative Therapien
  • Kompetenztraining für Beratung
  • Betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse sowie Marketing und Organisation

Darüber hinaus sollten Sie online Kontakt mit Kommilitonen halten können und integrierte Praxisphasen durchlaufen. Nur dadurch merken Sie, ob Sie das theoretische Wissen in der Praxis umsetzen können und in der Lage sind, Klienten eigenständig zu beraten.

Die formalen Voraussetzungen für ein Fernstudium zum Gesundheitsberater sind relativ niedrig. Zwar sollten Sie sich für Gesundheitsthemen interessieren und begeistern können, eine medizinische Berufsausbildung ist jedoch nicht notwendig.

Berufsaussichten für Gesundheitsberater

Die Gesundheitsbranche in Deutschland ist groß – mit fortwährender Tendenz nach oben. Viele Menschen sind dazu bereit, in ein gesundes Leben zu investieren und nehmen dazu professionelle Dienstleistungen, so zum Beispiel durch Gesundheitsberater, in Anspruch. So können Gesundheitsberater in Gesundheitszentren, Praxen für Ernährungsberatung, Fitnessstudios oder Wellnesseinrichtungen Anstellung finden. Darüber hinaus sind Krankenkassen oder Gesundheitsämter durchaus attraktive Arbeitgeber. Durchschnittlich verdienen angestellte Gesundheitsberater rund 2.400 bis 2.600 Euro brutto monatlich.

Entscheiden Sie sich für die Selbstständigkeit, ist das monatliche Einkommen weniger sicher. Es kann deutlich niedriger ausfallen, umgekehrt ist aber denkbar, dass Sie bei großem Praxiserfolg weitaus höhere Beträge einnehmen. Allerdings ist der Weg dahin mitunter steinig: Nur wer professionell arbeitet, kann sich einen beständigen und großen Kundenstamm aufbauen.

Gut zu wissen

Das Fernstudium zum Gesundheitsberater kann gerade für Fitnesstrainer als ideale Ergänzung und Weiterqualifikation genutzt werden. So können Sie ihr Profil schärfen und die eigene Karriere antreiben.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.4/515 ratings